Forschungen zu Grander Wasser

Es stellt sich für viele Menschen die Frage, ob das Granderwasser oder andere Wasserbelebungsgeräte tatsächlich eine Wirkung auf das Leitungswasser haben oder nicht. Für Befürwörter wie für Kritiker ist die Sachlage relativ klar. Grander argumentiert mit zahlreichen Beispielen, dass Granderwasser wirkt und positive Effekte auf das Wasser hat und damit für die Menschen und Tiere die das Wasser trinken oder im Wasser baden, sich waschen, etc. Auf der anderen Seite sind die Kritiker von Grander. Hier stehen die naturwissenschaftlichen Kriterien und das anerkannte wissenschaftliche Arbeiten als Maßstab für eine Bewertung der Wasserbelebungsgeräte.

Was noch fehlt, ist eine dritte Gruppe: Die Anwender von Geräten zur Wasserbelebung und von anderen Methoden welche wissenschaftlich nicht nachgewiesen sind. Zwei Fragen stellen sich dabei: 1)Warum kaufen Leute Wasserbelebungs-Geräte? 2) Warum schaffen für viele Käufer die Wasserbelebungsgeräte einen persönlichen Nutzen?

Frage 1 könnte man über die angeblichen Nutzen-Versprechen und raffiniertes Marketing erklären. Bei Frage 2 stellt sich nun selbst die Frage, ob diese Frage überhaupt beantwortet werden kann. Auf Basis von wissenschaftlichen Erklärungen zu den Wasserbelebungsgeräten an sich wohl kaum. Vielleicht auf Basis von wissenschaftlichen Erklärungen im Bereich der Konsumforschung und Psychologie.

Wissenschaftler an der Uni Köln sind der Frage nachgegangen, ob Daumendrücken, ein Tailsman oder andere Geräte einen Effekt auf die Leistung eines Menschen haben. In der  Zeitschrift „Psychological Science“ (Juni 2010) kommen die Forscher Lysann Damisch zusammen mit ihren Kollegen Barbara Stoberock und Thomas Musseiler zu dem Schluss, Gedanken können die Leistung eines Menschen wesentlich verbessern. Offenbar hilft positiver Aberglaube demnach tatsächlich, bessere Leistungen zu erzielen. Es funktioniert wie eine sich selbst erfüllende Prophezeiung: Wer an die Wirkung des Talismans glaubt, fühlt sich sicherer, er geht die Aufgabe mutiger an und erzielt bessere Ergebnisse als derjenige, welcher auf den Talisman verzichten muss. Jedoch hängt die Wirkung auch davon ab,  ob man an den Glücksbringer oder die Wirkung eines Gerätes glaubt oder es für Humbug hält.

Das könnte bedeuten, dass Menschen, die an Möglichkeiten der Wasserveränderung glauben wollen auch tatsächlich einen Nutzen für sich durch ein Wasserbelebungsgerät ziehen.  Auch wenn die Wirkmechanismen nicht wissenschaftlich nachweisbar sind – es kann ein positiver Placebo-Effekt entstehen. Und nun schließt sich wieder der Kreis zu den Anbietern von Wasserbelebungsgeräten wie Grander oder EWO. Auch die Entwickler der Geräte haben eine bestimmte Vorstellung von den Vorgängen in der Natur. Aus wissenschaftlicher Sicht lassen sich diese Vorstellungen meist nicht nachvollziehen bzw. beweisen. Oft sind es Denkmodelle die entgegen anerkanntem wissenschaftlich fundiertem Wissen stehen, jedoch in einem eigenen Denksystem durchaus plausibel und nachvollziehber sein können.

Hält nun jemand die Funktionsweise eines Wasserbelebungsgerätes für plausibel, so glaubt er an seine Wirkung und er könnte von einem Wasserbelebungsgerät tatsächlich einen Nutzen haben. In der Realität kommen alle Formen und Facetten des Glaubens und Nicht-Glaubens vor: Von den klaren naturwissenschaftlichen Realisten, die Wasserbelebung als Humbug sehen, über naturwissenschaftlich-technische Menschen, die im Grunde auf der einen Seite nur Glauben was sie sehen aber trotzdem in ihrer Weltanschauung Platz für nicht-wissenschaftliche Phänomene haben bis hin zu spirituellen Menschen, die stärker den Gefühlen folgen und für die wissenschaftliche Beweise nicht das Maß aller Dinge sind.

Ob nun jemand ein Grander-Gerät oder ein anderes Wasserbelebungsgerät benutzt ist somit eine perönliche Sache, die wohl auch mit der Einstellung zum Aberglauben des jenigen zu tun hat. Hierzu mehr können Sie unter „Grander Wasserbelebung Pro und Contra Wissenschaft und Glaube“ lesen.

Kritisch sind die Wasserbelebungsgeräte jedoch dann zu sehen, wenn sie überteuert aus reiner Geschäftemacherei angeboten werden. Ein Richtmaß beim Preis für ein Wasserbelebungsgerät von Grander, EWO oder anderen Herstellern wären die tatsächlichen Material- und Herstellungskosten, welche nicht ein vielfaches des Verkaufspreises sein sollten.

Fragen zu Wasserbelebungsgeräten können Sie an news@urquellwasser.eu richten oder an Tel: 089-538865991. Einen Überblick  zu Wasserbelebungsgeräten erhalten Sie hier.

    Diesen Artikel haben seit 10.8.2011: 3138  Besucher gelesen, Rubrik News Gesamt: 354109 Besucher

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

-->