Karaffe, Wasserkaraffe, Glaskaraffe oder Dekantierer. Eine Reise um die Welt.

Eine Reise um die Welt der Karaffe, Wasserkaraffe, Glaskaraffe oder Dekantierer.

Viel können Sie nicht über die Geschichte von Karaffen, Wasserkaraffen, Glaskaraffen oder Dekantierer googeln. Die Suche bei Google ergab ungefähr 892.000 Ergebnisse (0,11 Sekunden). Für solch einen Begriff hätten wir mehr erwartet. Bei Wikipedia gibt es unter Wasserkaraffe keinen Eintrag. Erst bei „Karaffe“ wird man fündig.
Wir wollen mit diesem Artikel das historische Gefäß schlechthin wieder ein wenig erwecken und auch für Sie attraktiv machen. Gerade heute im Zeitalter des Plastiks wäre eine Aufbewahrung von Wasser oder anderen Getränken in einer formschönen Wasserkaraffe aus Kristallglas sinnvoll. Denn es gibt für Wasser neben Tonkrügen kein besseres Aufbewahrungsbehältnis.

Begriffserklärung:
Das Wort Karaffe kommt ursprünglich aus dem Arabischen ghiraf: „Handvoll Wasser“ (enzyklo.de)oder ÄarrÄfa „Wasserheberad mit Schaufeln“(Wikipedia). Karaffe ist ein Behältnis, in welchem meist Wein oder Wasser abgefüllt wird und besteht meist aus Glas. Glaskaraffen zum Ausgießen von Wein werden auch Dekantierer genannt. Diese haben meist eine bauchige Form.

Möglichkeiten der Verwendung:

Das Einschenken aus einer Karaffe wird als Kredenzen bezeichnet.

Möglichkeiten des Designs

Hier sind keine Grenzen gesetzt, wobei die Regel „Funktionalität vor Design“ oder „Form follows function“ auch  bei Karaffen, Wasserkaraffen, Weinkaraffen und anderen Karaffen beachtet werden sollte.

Karaffen gibt es schlicht, um einen optimalen Gebrauch zu gewährleisten, aber auch mit einer hohen Handwerkskunst versehen. Besonders hervorzuheben sind Karaffen aus Glas. Diese werden geschliffen oder mundgeblasen. Die Karaffe mit Silberverarbeitung hatte ihren Höhepunkt zwischen den Jahren 1830 und 1930. Heute sind sie nicht mehr üblich. Der Grund dafür ist sehr wahrscheinlich der hohe Preis. Dennoch ist es sehr edel, Glas mit Silber oder Gold zu verbinden und dies hat auch für die Qualität des Inhaltes eine große Bedeutung. Karaffen aus dieser Zeit sind Liebhaberobjekte und werden hoch gehandelt.

Karaffen die heute verkauft werden, stellen wir auch auf diesem Informationsportal vor.

Eine Wasserkaraffe ist ein „MUSS“ für jeden Wasserfreund.

Wasserkaraffen können ihr Trinkwasser deutlich von der Qualität verbessern. Warum ist das so? Weil die Formensprache, das Material, die Größe und das Bewusstsein von großer Bedeutung sind.

Immer mehr Menschen haben erkannt, dass das Leitungswasser in Deutschland, Österreich und der Schweiz von hervorragender Qualität ist. Eine Wasserkaraffe verbessert noch Ihr Trinkwasser. Warum? Das Leitungswasser durchströmt oft kilometerlange Rohrnetze und wird unter großem Druck vom Wasserwerk zum Verbraucher geführt.
Dabei wird die Qualität des oft ursprünglichen Quellwassers gemindert. Wenn Sie nun Ihr Leitungswasser in eine Wasserkaraffe geben und einige Zeit stehen lassen, so kann sich dass Trinkwasser „entspannen“. Es muss die Zeit haben, sich zu entfalten. Mit einer Wasserkaraffe, die auch noch dekorativ sein kann, können Sie diesen Effekt einfach erzeugen. Das Trinkwasser schmeckt deutlich besser. Probieren Sie es mal aus.

Welche Wasserkaraffe wäre für Sie geeignet? Schreiben Sie mir eine E-Mail an Michael.Spitzenberger@urquellwasser.eu oder rufen Sie mich an: Tel: 089/538865991.

PS: Trinken Sie Ihr Leitungswasser. Warum? Auf dieser Internetseite erfahren Sie mehr www.unsertaeglicheswasser.de

Kommentieren ist momentan nicht möglich.