Tracking mobile devices. mspy.me gps locater. Iphone app to locate people. Gps on a cell phone.

Monatsarchiv für Mai 2007

Eine Frage des Fruchtgenusses

Donnerstag, den 31. Mai 2007

Graz, 30.05.2007:

Frisch und fruchtig sind sie momentan an jeder Ecke zu bekommen:

Erdbeeren sind als kleiner Genuss für Zwischendurch leckere Begleiter in den Frühsommer.

Das Aroma von Erdbeeren weiter zu verbessern ist Ziel eines kürzlich gestarteten Forschungsprojektes des Instituts für Umweltbiotechnologie der TU Graz.

Die Wissenschafter entwickeln Methoden, wie die roten Beeren auf natürlichem Weg noch wohlschmeckender sein können.Bestimmte Mikroskopisch kleine, einzellige Organismen, z.B. Bakterien, Blaualgen sowie ein großer Teil der Algen und Pilze. Mikroorganismen sollen zudem Wachstum und Ertrag der Erdbeerernte fördern. Wer beißt nicht gerne in eine reife Erdbeere?

Das weiße Nass

Mittwoch, den 23. Mai 2007

Die Tatsache, dass der Mensch die Milch der Kuh trinken will, aber gleichzeitig die Haltung einer Kuh aus Platz- oder Lustmangel und das Saugen der Milch direkt von ihrem Euter aus vermutlich ästhetischen Gründen ablehnt, ist an sich schon seltsam genug, schreibt Kristine Peters in ihrem Milchbericht -  wenn der Mensch dann aber auch noch hoch komplizierte Verfahren entwickelt, um dennoch an so schnell verderbliche Milch zu gelangen, um sie über weite Entfernungen transportieren bzw. um sie lange lagern und weiterverarbeiten zu können und trotzdem glaubt, sie würde ihre einzigartige, Leben spendende Qualität behalten, dann ist er einem Irrtum erlegen. Die heute überall zum Verkauf stehende Milch hat nichts mehr mit der Milch zu tun, die dem Euter entspringt.

Flüsse, Seen und Feuchtgebiete erleben rapiden Artenschwund - WWF

Dienstag, den 22. Mai 2007

Frankfurt a. M., 21.05.2007: Nach Berechnungen des WWF ist der so genannte Living Planet Index aller Arten, die in und an Süßwasser-Ökosystemen leben, seit 1970 um 28 Prozent zurückgegangen. Rechnet man die Vogelwelt heraus, hat der dramatische Abwärtstrend sogar bereits die Hälfte aller Arten erfasst (Säugetiere, Amphibien, Reptilien und Fische).

Wie die Skukuza Freshwater Group, ein Zusammenschluss führender Umweltorganisationen (darunter auch der Der World Wide Fund For Nature (WWF) ist eine der größten unabhängigen Naturschutzorganisationen der Welt. Der WWF Deutschland wurde 1963 gegründetWWF), heute bestätigte, schreitet der weltweite Artenschwund in keinem anderen Lebensraum so rasch voran wie in Flüssen, Seen und Feuchtgebieten.

Fremdes Wasser

Montag, den 21. Mai 2007

“Fremde Wasser” heißt der neue Kriminalroman des Stuttgarter Schriftstellers Wolfgang Schorlau. Es ist sein dritter Krimi, in dem der Privatdetektiv Georg Dengler einen Fall zu lösen hat. Dieses Mal geht es um die Methoden, mit denen sich deutsche und internationale Versorgungsunternehmen den Zugriff auf die Wasserrechte sichern. Wolfgang Schorlau hat sich deshalb intensiv damit auseinander gesetzt, wie die Wasserversorgung im wirklichen Leben organisiert und zunehmend umorganisiert wird. Seine Recherchen über die Privatisierung und ihre Folgen hat er in einem Kriminalroman  zusammengefasst.

Über Wasser

Dienstag, den 15. Mai 2007

“Von der großen Flut bis zum letzten Tropfen - Klug, sensibel und fesselnd erzählt Udo Maurer drei Geschichten zu einem globalen Thema: Uns steht das Wasser bis zum Hals.”

So titel die Zeit und der Redakteur  J. Riedl die neue österreichische Filmdokumentation “Über Wasser” des Regisseurs Udo Maurer. In drei Kapiteln aus drei unterschiedlichen Teilen unserer Erde wird ein scheinbar banales und selbstverständliches Faktum, das Wasser, zu einer spannenden und unmittelbaren Erzählung vom alltäglichen Kampf ums Überleben.

Gratis-Energie statt Klimakrise - Klima-Allianz.com sorgt für großes Aufsehen

Dienstag, den 8. Mai 2007

Köln, 07.05.2007: Erstmalig liefert eine zur Serienreife entwickelte Technologie ohne Brennstoffeinsatz - also mit freier Energie - Strom, Wärme und Kälte. Am Beispiel einer Anlage mit einer Leistung von 5 KWel lassen sich die Vorteile dieser neuartigen Technologie verdeutlichen. Dabei reichen die 10 KW thermisch (Wärme) aus, um ein Zweifamilienhaus zu versorgen.

Des weiteren werden allein im Grundlastbetrieb fast 44.000 kWh Strom geliefert, das Mehrfache dessen, was 2 Familien in einem Jahr verbrauchen. Sollte temporär jedoch einmal mehr Strom benötigt werden, so steuert die Solarwärmepumpe zur Spitzenlast bis zum Dreifachen der Grundlast nach. Überschusstrom kann ins allgemeine Netz eingespeist werden. Alles in allem rechnet sich diese Anlage bereits nach ca. 5 - 6 Jahren.

Franz Alt in “HÖRZU”: Trocknet Deutschland aus?

Montag, den 7. Mai 2007

Baden-Baden, 06.05.2007:

“Wassernotstand in Frankreich”, “Wassermangel in Italien”, “Versteppung in Spanien” und “Deutschland trocknet aus”. Vier Schlagzeilen in der Tageszeitung “Die Welt” an einem Tag, am 4. Mai 2007. Die logische Folge des Klimawandels ist der weltweite Wassernotstand, der nach Südostasien, Südasien und Afrika nun auch Süd- und Mitteleuropa erreicht.

Baden-Baden, 06.05.2007: “Wassernotstand in Frankreich”, “Wassermangel in Italien”, “Versteppung in Spanien” und “Deutschland trocknet aus”. Vier Schlagzeilen in der Tageszeitung “Die Welt” an einem Tag, am 4. Mai 2007. Die logische Folge des Klimawandels ist der weltweite Wassernotstand, der nach Südostasien, Südasien und Afrika nun auch Süd- und Mitteleuropa erreicht.

FeedLeser