Wasserenteisenung bei Trinkwasser aus Brunnen

Eine wesentliche Maßnahme zur Erhöhung der Wasserqualität bei Trinkwasser aus Brunnen ist die Enteisenung.

Die Enteisenung findet dann ihren Nutzen, wenn Brunnenwasser übermäßig mit Eisen angereichert ist. Die Entmangangung sorgt genauso wie die Enteisenung dafür, dass das Brunnenwasser gezielt aufbereitet wird und als Trinkwasser in Privathaushalten gebraucht wird. Außerdem ist die Aufbereitung ein guter Impuls für die Futterverwertung in der Landwirtschaft. Wenn braune Flecken in Duschen und Waschbecken oder eine Einfärbung frisch gewaschener Wäsche zu erkennen ist, dann ist eine Enteisenung im eigenen Bereich notwendig. In jedem dieser Fälle wird korrodiertes Eisen über das Trinkwasser ausgegeben, was Personen und Nutztieren belastet und eine Enteisenung nahe legt. Ein zu hoher Eisen- oder Mangangehalt im Tränkwasser wird von dem Vieh in der Landwirtschaft geschmacklich wahrgenommen. Ohne eine Enteisenung zeigen jegliche Tierarten eine gewisse Reaktion und nehmen absichtlich weniger Trinkwasser zu sich, wohingegen eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme wesentlich für optimale Leistungen im landwirtschaftlichen Alltag bzw. bei der Zucht von Nutztieren ist. Die Investition in eine Enteisenung kann den eigenen Zuchterfolg bzw. die Leistungswerte landwirtschaftlicher Nutztiere erheblich verändern. Über besondere Filter erfolgt die sachgemäße Enteisenung, die zwischen Brunnen und Nutzkreislauf in landwirtschaftlichen Betrieben oder in Privathaushalten zwischengeschaltet wird. Im Inneren des Filter befindet sich dolomitisches Material, das eine Bindung bzw. Entsäurung von Eisen und Mangan übernimmt. Bei der Enteisenung kommt keine Chemie zum Einsatz. Durch die Enteisenung wird frisches und qualitativ hochwertiges Trinkwasser angeboten. Im eigenen Haushalt wird das frische und saubere Wasser mit größerer Bevorzugung benutzt und schm

Wasserenteisenung Ablaufschema

eckt besser. Auch das Vieh in der Landwirtschaft wird häufiger Wasser trinken und wird dadurch leistungsstärker. Individuell geeignete Modelle zur Enteisenung können in jeglicher Größenordnung ausgelegt werden. Die Filter bieten den Großkonzernen und den Einfamilienhaushalten

unbelastetes und frisches Wasser. Im landwirtschaftlichen Bereich wird der Einsatz allerdings am wichtigsten sein. Kleine Bauernhöfe ebenso wie Betriebe mit Tausenden Tieren haben durch eine Wasseraufbereitung einen positiven und gewinnbringenden Nutzen. Mit einem Durchfluss von bis zu 150 m³ in der Stunde und einem gleichmäßigen Rückfluss des Filtermaterials sichern moderne Anlagen zur Enteisenung zudem eine lange Nutzungsdauer. Die Enteisenung und Entmanganung im professionellen Agrarsektor ist somit nicht alleine eine Qualitätsoffensive gegenüber sämtlichen Nutztieren, sondern macht sich schnell auch betriebswirtschaftlich positiv erkennbar.

Mehr Informationen unter www.krusta-wasserfilter.de

    Diesen Artikel haben seit 10.8.2011: 1374  Besucher gelesen, Rubrik Technologien: 209129 Besucher

Kommentieren ist momentan nicht möglich.