Edelsteinwasser kann auf einfache Weise sicher und hygienisch selber hergestellt werden

Edelsteinwasser – Das Tragen und Auflegen von Edelsteinen ist in der Steinheilkunde lange Zeit bekannt.

Heute wenden sich viele Menschen der Einnahme in Form von Edelsteinelexieren und Edelsteinwasser zu. Steigender Popularität erfreut sich das selbst hergestellte Edelsteinwasser, in vielen Haushalten, im Wellness-, und Beautybereichen sowie in der Gastronomie wird es verwendet. Dabei ist Edelsteinwasser nichts Neues – schon der griechische Arzt Dioskurides schreibt in seiner Arzneimittellehre im 1. Jahrhundert n. Chr. von Anwendungen dieser Art.

Das Element Wasser – ein Mysterium
Der griechische Philosoph Thales von Milet sah im Wasser das Prinzip aller Dinge auch Johann Wolfgang von Goethe hat erkannt, Wasser ist das alles verbindende Element. „Alles ist aus dem Wasser entsprungen, alles wird durch das Wasser erhalten“ (Faust II Teil).

Des Menschen Seele gleicht dem Wasser:
Vom Himmel kommt es.
Zum Himmel steigt es.
Und wieder nieder
zur Erde muss es.
Ewig wechselnd.
Seele des Menschen,
wie gleichst Du dem Wasser!
Schicksal des Menschen,
wie gleichst Du dem Wind!
(Johann Wolfgang von Goethe)

In vielen Religionen nimmt Wasser eine zentrale Rolle ein, Geburt oder auch Wiedergeburt, rituelle Reinigung, Heilung und Erneuerung. Diese besonderen Fähigkeiten verleihen ihm hohen symbolischen heiligen Status. Die besondere Fähigkeit, Stoffe zu lösen und heilende sowie Bewusstseins fördernde Informationen aufzunehmen ist entscheidend für seine Leben spendende und kurative Eigenschaft und machen es zum Schlüsselelement für uns Menschen – ohne das geheimnisvolle und sensible Element wäre kein irdisches Leben möglich.

Der menschliche Körper besteht zu 60% bis 70% Prozent aus Wasser, im Blut und im Gehirn reicht der Wasseranteil bis 90 % und in manchen Zellen sogar bis zu 98% – diese Zahlen verdeutlichen wie elementar wichtig das Wasser für den Menschen ist. Eine große Anzahl von Langlebigkeitsforschern geht davon aus, dass fast alle Alterungssymptome sowie einige chronische Krankheiten auf mangelnde Flüssigkeitsaufnahme (=Dehydration) zurückzuführen sind. Der französische Nobelpreisträger Dr. Carrel äußert: „Die Zelle ist unsterblich. Es ist lediglich die Flüssigkeit (Wasser), in der sie schwimmt, die degeneriert. Erneuere diese Flüssigkeit regelmäßig, geben Sie den Zellen, was sie für Ernährung benötigen, und, soweit wir wissen, kann das Pulsieren des Lebens endlos weitergehen“. Den Nobelpreis erhielt Dr. Carrel dafür, dass er Zellen eines Hühnerherzens mehr als 34 Jahre lang am Leben halten konnte.

Ein Elixier mit Gedächtnis
Künstler und Forscher haben das Element Wasser mit immer neuen Methoden ergründet. Wasser, so Leonardo da Vinci ist ein Mittel der Natur, das für die Welt gleichbedeutend ist, wie das Blut für den Körper. Es befördert lebenswichtige Substanzen und schwemmt alle Schadstoffe weg. Theodor Schwenk, der anhand bild schaffender Methoden belegen konnte, daß die Vitalität des Wassers durch die Formen seiner Oberflächenspannung erkennbar ist und die Tropfenbildmethode von dem Ingenieur, Strömungsforscher und Anthroposophen Theodor Schwenk.

Ein Künstler, der heute mit seinen beeindruckenden Bildern fasziniert ist Ernst Braun aus Burgistein bei Thun in der Schweiz, er hat die Gefrier- und Photographiertechnik von Dr. Emoto, die einen überwältigenden Einblick in den „Intimbereich“ des Wassers zeigen weiterentwickelt – faszinierende Wasser-Kristall-Bilder, sie weisen bildhaft dass harmonische und schöne Kristalle signalisieren, dass sie reinem Wasser entstammen – Wasser nimmt Informationen aus der Umwelt auf und speichert sie.

 

Edelsteine
„In Ihrer klaren reinen und selbstlosen Sprache, erinnern sie den Menschen an seine höchsten Ideale und edelsten Tugenden“.

Die Schönheit und Reinheit der Edelsteine, bezaubern und faszinieren den Menschen seit Urzeiten. Während in früheren Zeiten diese „edlen Steine“ nur wenigen der herrschenden Schicht vorbehalten waren, finden Menschen in der heutigen Zeit aus allen Bevölkerungsschichten Zugang. Sie werden als Schmuckstück, Talisman oder Amulett getragen, in der Naturmedizin finden sie Anwendung für Massagen, als Essenzen, Salben und in Form von Tabletten. In der Antike dienten sie den Menschen als Grabbeigabe, Priester und Gelehrte trugen sie zum Schutz, Weise und Heiler verarbeiteten sie damals schon zu Pulver, Salben und Essenzen.

 

Gesundheit
Die heilenden und fördernden Informationen der Edelsteine und deren Wirkung auf den Menschen.

Viele Theorien und spekulatives Wissen der Edelsteine sind im Umlauf. Der große Naturforscher Albertus Magnus (1193 – 1280) schreibt in seinen Büchern eingehend im Anschluss an die Welt- und Lebensauffassung des Aristoteles über die Natur der Edelsteine und deren heilenden Kräfte. Er sagte: „Die Edelsteine haben vor anderen wunder wirkende Eigenschaften.“ Neue Wege zum Verständnis der heilenden und fördernden Kräfte der Edelsteine, hat uns Rudolf Steiner, Begründer der Anthroposophie, gewiesen. Er zeigte auf, welche Wirkungen diese reinsten Manifestationen des Mineralreiches auf den Menschen haben. Ihm ist zu verdanken, dass diese edlen Steine nicht in den Irrungen des esoterischen Dschungels untergehen.

Auch Johann Wolfgang von Goethe war fasziniert vom Reich der Mineralien – nach einem Besuch im Jahre 1779, bei dem Genfer Geologie- und Physikprofessor Horace Benedict de Saussure, der gerade den ersten Band seines Buches „Voyages dans les Alpes“ über Geologie der Alpen abgeschlossen hat und einer Begegnung mit Carl August Saussure, beginnt Johann Wolfgang von Goethe systematisch Mineralien zu sammeln.

 

Edelsteinwasser
Das Tragen und Auflegen von Edelsteinen ist in der Steinheilkunde lange Zeit bekannt, heute wenden sich viele Menschen der Einnahme in Form von Edelsteinelexieren und Edelsteinwasser zu. Steigender Popularität erfreut sich das selbst hergestellte Edelsteinwasser, in vielen Haushalten, im Wellness-, und Beautybereichen sowie in der Gastronomie wird es verwendet. Dabei ist Edelsteinwasser nichts Neues – schon der griechische Arzt Dioskurides schreibt in seiner Arzneimittellehre im 1. Jahrhundert n. Chr. von Anwendungen dieser Art.

Edelsteinwasser kann den Umgang mit Trinkwasser positiv verändern. Aus der Praxis ist zu berichten, dass Menschen dadurch bewusst mehr Wasser zu sich nehmen. Edelsteinwasser kann somit den Körper beleben und auch unsere Zellen optimal versorgen.

Autorin: Karin Steinbrückner

Wenn Sie eine Trinkwasserveredelung mit Edelsteinen vornehmen möchten, geben wir Ihnen gerne unter 089-53 88 65 99 1 Auskunft.

    Diesen Artikel haben seit 10.8.2011: 2502  Besucher gelesen, Rubrik Technologien: 220274 Besucher

Kommentieren ist momentan nicht möglich.