Archiv für die Kategorie „PI Technologie“

Wo liegen die Stärken bei Vita Juwel, Vitajuwel-Edelsteinstab und Edelsteinwasser?

Vital Juwel mit dem Edelsteinstab ist eine der hier vorgestellten Möglichkeiten, das Wasser zu vitalisieren. Die Grundlage von Vita Juvel ist die Erkenntnis, das Wasser – als Quelle des Lebens – nicht nur den Durst löscht, sondern den menschlichen Organismus mit vielen strukturgebenden und ordnenden Informationen versorgt. Laut Vital Juvel sind diese Informationen an bestimmte Schwingungen gekoppelt, welche im Wasser messbar nachgewiesen werden können. So hat zum Beispiel Quellwasser mit der Grundfrequenz von 70 Hz eine höhere als Leitungswasser (60 Hz), Teichwasser (40 Hz) und destilliertes Wasser (22 Hz).
Vita Juwel nutzt Edelsteinwasser als Methode der Trinkwasserverbesserung. Die Edelsteine werden wegen zahlreicher Eigenschaften geschätzt: Gemäß Vita Juwel verbessern sie den Geschmack und die Bekömmlichkeit, das Wasser bleibt länger frisch, denn sie beugen einer Verkeimung vor. Damit können die negativen Folgen technischer Trinkwasseraufbereitung neutralisiert werden, das Wasser wird belebt und verstärkt seine gesundheitsfördernden Qualitäten.
Je nach Zusammensetzung der VitaJuwel Edelsteinmischung kann auf unterschiedliche Art ein möglichst unbelastetes und mineralstoffarmes Trinkwasser gemäß den Bedürfnissen energetisiert werden um – so Vita Juwel – damit Einfluss auf die Gesundheit zu nehmen.
Vital Juwel nennt folgende Vorteile: Bisher wurden Edelsteine dirket ins Wasser gelegt und deshalb mussten sie immer wieder sorgfältig gereinigt werden. Dennoch geben Steine ständig Substanzen ab wie Muttergestein oder Verunreinigungen. Diese werden bei direktem Kontakt dann mitgetrunken.
Mit dem VitaJuwel-Stab ist dieses Problem nicht mehr vorhanden, da die Absonderungen der Edelsteine in der Phiole bleiben. Die Edelsteine schweben in schadstofffreiem Wasser und gelangen nicht ins trinkbare Wasser.

Sie haben noch eine offene Frage? Schicken Sie uns eine E-Mail (hier klicken) oder Tel: 089 538865991 (gerne mit Rückruf), Herr Spitzenberger beantwortet gerne Ihre Fragen zu den Geräten, Preisen und Sonderaktionen.

zurück zum Artikel: Hat Grander die beste Wasserbelebung? (hier klicken)

PI Power Compact – PI Wasser mit der PI Technologie

Wie Funktioniert nun die PI Technologie? Wie wird aus Leitungswasser PI Wasser?

Nach der grobstofflichen Reinigung in der Umkehrosmose fließt das Wasser durch das PI® Power Compact Gerät (Pi Wasser Gerät). Dort wird es zunächst feinstofflich neutralisiert, anschließend mineralisiert, energetisiert und auf das menschliche Niveau abgestimmt. Diesen Beitrag weiterlesen »

PI Technologie – PI Power Compact

Der Name PI®

Ein Symbol für PI® taucht bereits vor über 5000 Jahren bei den Sumerern auf, die als der älteste historisch bekannte Volksstamm gelten. In der Mitte des 4. Jh. v. Chr. wanderten sie von Osten bzw. Südosten nach Südmesopotamien ein.

In ihrer Keilschrift bedeutete das
Zeichen , das als „pi“ ausgesprochen wurde, Lebensenergie.

Heute sind das Wort PI® und seine Symbole weltweit geschützt und stehen für die Qualität der original PI® Wasser Technologie.

In unserem neuen Beitrag „Hat Grander die beste Wasserbelebung?“ wird auch PI Wasser vorgestellt (hier klicken).

PI Technologie - PI Power Compacttop

______________________________________________________________

Die Entdeckung

Die empirische Entwicklung der PI®-Technologie geht auf pflanzenphysiologische Zell und Wasserforschungen an der Universität Nagoya, Japan, zurück.

Der japanische Wissenschaftler Prof. Shoi YAMASHITA entdeckte 1964, dass sich „lebendiges Wasser“ in den Pflanzen in seinen biologischen und physikalischen Eigenschaften deutlich von gängigem Trink- und Quellwasser unterscheidet und dem körpereigenen Zellwasser sehr ähnlich ist.

Prof. Shoi YAMASHITA nannte dieses lebendige Wasser „PI®-Wasser“; 1985 wurde diese Bezeichnung als Markenzeichen weltweit geschützt.

Nachdem die Erkenntnisse der internationalen Forschung über Funktionszusammenhänge und Bedeutung des Wassers für Gesundheit und Lebenskraft zunehmend an Klarheit und Präzision gewannen, konnten auch die Kriterien für gesundes Wasser immer präziser formuliert werden.

Angesichts der zunehmenden Belastungen des natürlichen Wasserkreislaufs etablierten Prof. Shoi YAMASHITA die PI®-Forschung mit dem Ziel, normales Leitungswasser so aufzubereiten, dass wieder zellkonformes, lebendes Wasser entsteht: PI®-Wasser mit den Eigenschaften, wie sie ursprünglich nur von der Natur selbst produziert wurden.

Ganzheitliche Beobachtung und Einfühlung in die Natur ist seit jeher eine Besonderheit der japanischen Kultur; dies spielte auch bei der Entwicklung der PI®-Wasser Technologie eine wichtige Rolle.
Nach jahrelangen Versuchen, Prüfungen und Verbesserungen konnte ein Verfahren entwickelt werden, das mit ausgewählten, natürlichen Materialien arbeitet. Entsprechend dem ursprünglichen Geschehen in der unberührten Natur, bildet die PI®-Wasser Technologie heute – quasi en miniature – die optimale Reinigung und Energetisierung von Wasser nach.

PI Technologie - PI Power Compacttop

______________________________________________________________

Die PI®-Technologie – ein offenes Geheimnis
Die PI®-Technologie basiert auf fundiertem Wissen.

1936: Prof. Yakawa erhält Nobelpreis für wissenschaftlichen Nachweis feinstofflicher Energien.
1964: Ein Team aus Naturwissenschaftlern beginnt mit Wasserforschung auf universitärer Ebene.

Keine Technologie verfügt über mehr empirisches Know-how in Sachen Wasseraufbereitung.

Bei der PI®-Technologie ist jeder Schritt nachvollziehbar.

Alle Schritte der Wasseraufbereitung sind transparent und beruhen auf wissenschaftlich erarbeiteten Tatsachen. Jedes Detail ist patentiert.

Das Wasser wird direkt vor dem Verbrauch aufbereitet.

Um höchste Qualität zu erreichen, wird das Wasser dort aufbereitet, wo es benötigt wird.

Nur bei der PI®-Technologie wird das Wasser ganzheitlich aufbereitet und repariert.

  1. Schadstoffe werden entfernt und ihre Information gelöscht,
  2. die Zusammensetzung der Mineralstoffe wird optimiert,
  3. die natürliche, kleinclusterige Wasserstruktur wird wiederhergestellt,
  4. das Wasser wird verwirbelt,
  5. das Wasser wird harmonisch energetisiert.

PI Technologie - PI Power Compacttop

______________________________________________________________

Die PI®-Technologie optimiert die Zusammensetzung der Mineralstoffe.

Zum Beispiel das Magnesium/Kalzium-Verhältnis. Stimmt das Verhältnis nicht, löst zu viel eingenommenes Magnesium das zur Verdauung benötigte Kalzium aus den Knochen. Dadurch werden sie brüchig. Die PI® – Technologie sorgt für Balance und beugt unangenehmen Folgen vor.

PI®-Wasser erreicht alle Zellen des Organismus.

Da die Wassermoleküle im PI®-Wasser sehr klein sind, gelangen sie bis in die Zelle hinein. Dadurch wird der Körper aus dem Innersten regeneriert.

PI®-Wasser kann den Alterungsprozess verlangsamen.

Je älter der Mensch wird, um so geringer wird der Wassergehalt in der Zelle (Bsp.: Baby 80% aus Wasser, Erwachsener 60%, Greis unter 50%). Mit PI®-Wasser wird dieser „Austrocknungsprozess“, der die Ursache des Alterns ist, verlangsamt.

PI®-Wasser steigert das Hämoglobinniveau im Blut.

3 Monate täglich einen Liter PI®-Wasser führt zu einem gesteigertens Hämoglobinniveau im Blut (ähnlich wie Höhentraining)

Auch gegen die besten Wasseraufbereitungssysteme hat die PI®-Technologie einen Wissensvorsprung von etwa 30 Jahren. Das Know-how der Forschung wird kompromisslos umgesetzt, um die höchste Qualität zu erreichen.

PI Technologie - PI Power Compacttop

______________________________________________________________

Weitere Informationen:


In unserem neuen Beitrag „Hat Grander die beste Wasserbelebung?“ wird auch PI Wasser vorgestellt (hier klicken).

Fragen und Antworten
Produktberichte PI Power Compact

kostenlose Beratung zur Wasserbelebung.