zur Website von Die Kunst zu Leben

Die heilige Quelle von Lourdes in Frankreich

Die heilige Quelle von Lourdes in FrankreichLourdes – Die Quelle “Trinken Sie aus der Quelle und waschen Sie sich darin” – Maria zu Bernadette am 25. Februar 1858

Die Quelle von Massabielle sprudelt bis heute! Seine Popularität hat das Lourdeswasser durch die medizinisch unerklärlichen Heilungen.

Von den zahllosen gemeldeten Heilungen wurden von kirchlicher und medizinischer Seite bis heute 66 offiziell als Wunderheilungen anerkannt. Tatsächlich sind 48 davon in Zusammenhang mit dem Kontakt mit dem Wasser geschehen.




Ein Kollegium von Ärzten aus aller Welt, darunter auch Atheisten, untersucht die gemeldeten Heilungen nach wissenschaftlichen und kirchlichen Kriterien.
Wasserhähne an der Grotte
Bernadette sagte: “Manche nehmen das Wasser wie ein Medikament… Aber man muss glauben und man muss beten: dieses Wasser hat ohne Glauben keine Wirkung.”

Masaru Emoto Fotos Wasserkristalle

Dies ist das Wasserkristallbild der Lourdes Quelle von Masaru Emoto .

Weitere Fotos von Wasserkristallen finden Sie in dem Bericht über
Masaru Emoto.

Lourdes – Der Ort

Département Hautes-Pyrénées, Frankreich

Die heilige Quelle von Lourdes in Frankreich

Im äussersten Süden Frankreichs, am Fusse der Pyrenäen, liegt der Wallfahrtsort Lourdes. 1858 erschien der damals 14-jährigen Bernadette Soubirous in der abgelegenen Grotte von Massabielle achtzehn Mal die Gottesmutter Maria.

Seither pilgern Christen aus aller Welt an diesen Ort, wo zahlreiche, medizinisch nicht erklärbare Heilungen geschahen.

Er ist heute neben Fatima (Portugal) und Guadalupe (Mexiko) einer der ganz grossen Marienwallfahrtsorte der römisch-katholischen Kirche.

Die Grotte von Massabielle Lourdes ist vor allem zum Wallfahrtsort der Kranken geworden. Dort stehen sie im Mittelpunkt aller organisatorischen Bemühungen. Spezielle Krankenhäuser und Hospize ermöglichen es auch den Schwerkranken, die Reise und den Aufenthalt zu erleben.

Hier treffen sich Junge und Alte, Gesunde und Kranke, Menschen aus allen Ländern der Erde, um gemeinsam an der Grotte von Massabielle zu beten und zu feiern. Diese internationalen Begegnungen im selben Geist lassen erfahren, in welch weltweiter Gemeinschaft die Katholiken ihren Glauben leben.

Lourdes ist zudem ein zauberhafter Ort mit historischer Altstadt, inmitten von Naturschönheiten, eingebettet zwischen bewaldeten Hügeln, an der “Gave”, die später in den Atlantik mündet.

Die heilige Quelle von Lourdes in Frankreich

Ob eine Stadtrundfahrt mit dem “Strassenzügli”, das Schloss mit Heimatmuseum, “Petit Lourdes” oder das Wachsfigurenmuseum, Ausflüge in die Umgebung, die Bergbahn auf den Aussichtsberg “Pic du Jer” die Stadt hat eine Menge zu bieten.

Lourdes – Die heilige Hl. Bernadette Soubirous

die Seherin von Lourdes

Geboren 7.1.1844 in Lourdes
als Tochter eines Mühlenpächters

† 16.4.1879 in Nevers
als Ordensschwester

Bernadette wuchs als kränkliches Kind in äusserstem Elend auf. Sie hatte vom 11. Februar bis 16. Juli 1858 insgesamt 18 Marienerscheinungen in der Grotte Massabielle am Ufer des Gave bei Lourdes.

Die heilige Quelle von Lourdes in Frankreich

Der unverweste Leichnam der Hl. Bernadette in Nevers

1866 trat Bernadette unter dem Ordensnamen Marie-Bernard in das Kloster der “Soeurs de la Charité” St. Gildard in Nevers (Département Nièvre) ein.

Sie wurde 1925 selig- und 1933 heilig gesprochen. Ihr Leichnam liegt unverwest in St. Gildard, Nevers.und kann dort besucht werden.

Lourdes im Jahre 1858

Die Erscheinungen der Hl. Bernadette Soubirous

Die Erscheinungen von 1858

1. Erscheinung
Donnerstag, 11. Februar 1858: Die Begegnung. “Ich sah eine weiss gekleidete Dame ( …) mit einem blauen Gürtel“. Bernadette macht das Kreuzzeichen und betet den Rosenkranz mit der “schönen Dame”.

2. Erscheinung
Sonntag, 14. Februar: Bernadette besprengt die Erscheinung mit Weihwasser. Die “schöne Dame” lächelt und neigt den Kopf.

3. Erscheinung
der Tag nach Aschermittwoch: Bernadette bittet die Erscheinung, ihren Namen aufzuschreiben. Diese antwortet: “Das ist nicht nötig”, und fügt hinzu: “Würden Sie die Güte haben, 14 Tage lang hierher zu kommen?”.

4. Erscheinung
Freitag, 19. Februar: Eine kurze Erscheinung im Schweigen. Bernadette kommt mit ihrem Rosenkranz und einer geweihten Kerze zur Grotte.

5. Erscheinung
Samstag, 20. Februar: Die “schöne Dame” bringt Bernadette ein persönliches Gebet bei.

6. Erscheinung
Sonntag, 21. Februar: Betet für die Sünder!

7. Erscheinung
Dienstag, 23. Februar: Geheimnis und Busse.
Die Erscheinung offenbart Bernadette Geheimnisse, die “allein ihr gelten”.

8. Erscheinung
Mittwoch, 24. Februar: “Busse! Busse! Busse! Beten Sie zu Gott für die Sünder! Küssen Sie die Erde zur Busse für die Sünder!”.

9. Erscheinung
Donnerstag, 25. Februar: Bernadette entdeckt die Quelle auf Anweisung der “schönen Dame”.

10. Erscheinung
Samstag, 27. Februar: Bernadette trinkt Wasser aus der Quelle, rutscht auf den Knien und küsst die Erde als Busse für die Sünder.

11. Erscheinung
Sonntag, 28. Februar: Die vielen Menschen ahmen die Gesten der Busse nach.

12. Erscheinung
Montag, 1. März: Busse und erstes Wunder. Catherine Latapie taucht ihren gelähmten Arm in das Wasser der Quelle und ist geheilt.

13. Erscheinung
Dienstag, 2. März: “Gehen Sie zu den Priestern und sagen Sie zu ihnen, dass man hier eine Kapelle bauen soll.”

14. Erscheinung
Mittwoch, 3. März: Bernadette fragt die Erscheinung erneut nach ihrem Namen. Die Antwort besteht aus einem Lächeln.

15. Erscheinung
Donnerstag, 4. März: Der heiss ersehnte Tag! Eine große Anzahl anwesender Menschen erhofft eine Offenbarung am Ende der 14 Tage. Aber die Erscheinung schweigt.

16. Erscheinung
Donnerstag, 25. März: An diesem Tag, dem Fest der Verkündigung, offenbart die “schöne Dame” ihren Namen: “Ich bin die Unbefleckte Empfängnis.”

17. Erscheinung
Mittwoch, 7. April: Ostermittwoch: Das Kerzenwunder
Während dieser Erscheinung hält Bernadette ihre brennende Kerze in der Hand. Die Flamme züngelt lange um ihre andere Hand, ohne sie zu verbrennen.

18. Erscheinung
Donnerstag, 16. Juli, am Fest Unserer Lieben Frau vom Berge Karmel: Letzte Erscheinung. Obwohl die Grotte von den Behörden durch einen Zaun abgesperrt ist, erscheint Maria, schöner als je zuvor.

Lourdes – Wallfahrt

Wallfahrten nach Lourdes zur heiligen Quelle von Lourdes in Frankreich

Wallfahren – gemeinsam unterwegs

Pilgern heisst – unterwegs zu sein
Christ ist man nicht allein. Der Getaufte gehört zu einer grossen Familie.

Wenn Tausende von Menschen gemeinsam beten, feiern und gehen, spürt man die grosse, weltweite Gemeinschaft besonders intensiv. Gleichgesinnte aller Sprachen und Rassen begeben sich miteinander auf diesen Weg des Glaubens. Die Atmosphäre des Gebetes, der Anbetung und Verehrung, des Trostes und der Hoffnung kann man am Wallfahrtsort tief erleben.
Hier kann der Pilger geistlich auftanken und sich beschenken lassen von der reichen Ausstrahlung dieses Ortes. Lourdes ist für unzählige Menschen zu einem Ort tiefer Glaubenserfahrung und Erneuerung geworden.

Lourdes – Die Quelle

“Trinken Sie aus der Quelle und waschen Sie sich darin”
Maria zu Bernadette am 25. Februar 1858

Die heilige Quelle von Lourdes in Frankreich

Die Quelle von Massabielle sprudelt bis heute! Seine Popularität hat das Lourdeswasser durch die medizinisch unerklärlichen Heilungen.

Von den zahllosen gemeldeten Heilungen wurden von kirchlicher und medizinischer Seite bis heute 66 offiziell als Wunderheilungen anerkannt. Tatsächlich sind 48 davon in Zusammenhang mit dem Kontakt mit dem Wasser geschehen.
Ein Kollegium von Ärzten aus aller Welt, darunter auch Atheisten, untersucht die gemeldeten Heilungen nach wissenschaftlichen und kirchlichen Kriterien.
Wasserhähne an der Grotte

Die heilige Quelle von Lourdes in Frankreich

Die Heilungen sind von Gott gewirkt als ein Zeichen seiner Liebe zu allen Menschen. Sie stehen im Zusammenhang mit dem Glauben, der Fürsprache Mariens, der Heiligen und dem Gebet der Gläubigen.
In eigens eingerichteten Badeanlagen können Sie auch im Quellwasser baden.
Der Eintritt ist kostenlos, Badesachen sind nicht notwendig.
Jedes Jahr kommen über 300.000 Pilger in die Bäder.
Nur wenige erfahren eine körperliche Heilung. Viele aber erfahren eine seelische Heilung, indem sie sich versöhnen mit Gott und mit sich selbst durch die Erfahrung von Geborgenheit und Annahme.
Bernadette sagte: “Manche nehmen das Wasser wie ein Medikament… Aber man muss glauben und man muss beten: dieses Wasser hat ohne Glauben keine Wirkung.”


Günter Schön Wasserschwingungsbilder

Dies ist ein Wasserschwingungsbild vom Wasser aus der Lourdes Quelle von dem Fotografen Günter Schön.

Weitere Fotos von Wasserschwingungen finden Sie in dem Bericht über
Günter Schön.

Informationen und Beratung zur natürlichen Wasseraufbereitung mit Verwirbelung und Anteilen von Lourdes-Wasser. (Bitte hier klicken).

Andere haben diese Seite gefunden durch:
Gebete zur Heiligen Jungfrau Maria von Lourdes, Wallfahrt, Wasserkristalle Fotos, Lourdes Wasser Bilder, Lourdes Wasser Bild, Lourdes Wasser Fotos, bestellen Lourdeswasser, heiliges gesundes Lourdes Wasser, Wasser aus Lourdes bestellen,

    Diesen Artikel haben seit 25.8.2011: 21401  Besucher gelesen, Rubrik Mythos Gesamt: 43959 Besucher

3 Kommentare zu „Die heilige Quelle von Lourdes in Frankreich“