Archiv für die Kategorie „Wassermangel“

Menschenrecht auf Wasser seit 2 Jahren in Kraft, Umsetzung unbefriedigend

Die AÖW (Allianz der öffentlichen Wasserwirtschft e.V.) kritisiert die Politik für die Umsetzung des Menschenrechts auf ausreichend sauberes Trinkwasser.

 

Pressemitteilung des AÖW vom 27.07.2012:

Wasser: Bericht über den Zustand von Wasser, Luft, Boden am Tag der Erde

Wasser Erde urquellwasserWasser, Luft und Boden werden für Menschen, Tiere und Pflanzen immer weniger nutzbar auf Grund des Verbrauch oder der Verschmutzung dieser Lebensgrundlagen. Am internationalen Tag der Erde weist die Deutsche Gesellschaft für Geographie (DGfG) auf die Verschlimmerung der Lebensbedingungen hin. In vielen Regionen ist sauberes Wasser für die Menschen kaum noch bezahlbar. Wie kam es dazu? Damit beschäftigen sich die Geographen in unterschiedlichen Forschungsgruppen.

Wasser trinken: Wie viel Wasser benötigt der Mensch?

Wie viel Wasser soll der Mensch trinken?

Ein interessanter Beitrag zum Thema Wasser lief auf der ARD in der Sendung Wissen. Der Mensch verbraucht Wasser durch den Atem, die Haut, das Schwitzen, wenn die Nase läuft  oder Tränen kullern.

Weltwassertag 2012 – Wasser und Nahrung

Der Weltwassertag 2012 steht unter dem Motto “Wasser und Nahrungssicherheit”. In Deutschland gibt es meist noch genug Wasser zur Nahrungsmittelproduktion. Das Jahr 2003 mit seiner langen niederschlagsarmen Zeit ist eher eine Ausnahme. Können wir in Deutschland was dafür, dass in anderen Regionen der Erde das Wasser immer knapper wird?

Viel Wasser trinken – besonders an heißen Sommertagen auch am Arbeitsplatz

Männerfaust im Wasser

© Martin Müller / pixelio.de

Sommerhitze am Arbeitsplatz: Viel Wasser trinken und leichte Kost essen

Hitzefrei. Das wünschen sich nicht nur viele Kinder im Hochsommer, sondern auch viele Arbeitnehmer. Oft leider nur ein Wunschtraum. Trotzdem sollte jeder im Hochsommer regelmäßig einen Blick auf die Wettervorhersage und das Thermometer werfen. „Jeder weiß: Große Hitze belastet den Kreislauf. Leistungsfähigkeit und Konzentration sinken“,

Trinkwasser im Versorgungsnetz für Spandau wieder keimfrei

Pressemitteilung vom 30.07.2011 der Berliner Wasserbetriebe

Ursachensuche für die Verunreinigung konzentriert sich auf Brunnengalerien
Die Berliner Wasserbetriebe haben das Trinkwasser-Versorgungsnetz im Bezirk Spandau umfänglich beprobt. Die vorliegenden Analysewerte aus dem Leitungsnetz nördlich der Heerstraße bis zum Spandauer Forst und westlich der Havel bis zur Stadtgrenze von Berlin weisen keine coliformen Keime oder andere Qualitätseinschränkungen auf. Das Berliner Trinkwasser kann auch in Spandau wieder unbedenklich genossen werden.

© Paul-Georg Meister /pixelio.de

New Solar Pump ist eine Solarbrunnen-Pumpstation, die wartungsfrei und unabhängig von jeglicher Stromversorgung funktioniert.

Dietmar Stuck von NSP

Dietmar Stuck von NSP

St. Veit an der Glan (Austria), 02. Mai 2011. Wasser ist lebensnotwendig. Damit alle Menschen die Möglichkeit haben, auch unter den widrigsten Umständen zu dieser „Quelle des Lebens“ Zugang zu haben, hat Dietmar Stuck Jun. die New Solar Pump – Solarbrunnen Pumpstation erfunden und entwickelt.

Trinken Sie Thunerwasser! Leitungswasser auf besondere Art

Trinkwasser ist das unersetzliche Lebensmittel, welches wir täglich in genügender Menge und guter Qualität brauchen. Der wichtigste Stoff unserer Ernährung ist Wasser, bzw. Trinkwasser.

Immerhin besteht der menschliche Körper zu 60% aus Wasser. Vorräte kann der Mensch davon keine anzapfen. Täglich verliert der Körper zu zirka zweieinhalb Liter Flüssigkeit. Zur Not kann der Mensch einige Wochen ohne Nahrung auskommen, ohne Wasser übersteht er kaum 3 Tage. Ein ausreichender Wasserkonsum ist gesund und hält vital.

Wasserqualität weltweit bedroht. WWF warnt zur Weltwasserwoche 2010

© Edward Parker / WWF-Canon

Frankfurt am Main – Zum Start der Weltwasserwoche 2010 warnt der WWF vor einer dramatischen Verschlechterung der Wasserqualität weltweit. Durch den zunehmenden Nutzungsdruck durch Bevölkerungswachstum, Verstädterung, Landwirtschaft und Industrie werden Gewässer weltweit immer mehr verunreinigt.

Trinkwasser im bayerischen Apfeldorf muß gechlort werden. Natürliche Trinkwasseraufbereitung?

Apfeldorf(Bayern) – Im Apfeldorfer Trinkwasser wurden in den vergangenen Tagen koliforme Keime festgestellt. Das Trinkwasser wird momentan durch den Zusatz von Chlor entkeimt.

Die Maßnahme dauert noch an. Solange dies geschieht, sollte das Leitungswasser nicht als Trinkwasser benutzt werden.

Was ist mit unserem Leitungswasser los? Woher kommen die pathogenen Keime? Apfeldorf hatte vor einigen Jahren schon einmal das Problem der Verkeimung. Damals war der Hochbehälter verunreinigt.

WordPress SEO