Umwelt: Schüler pflanzen 30.000 Bäume für das Klima

Umwelt: Schüler pflanzen 30.000 Bäume für das KlimaInitiative eines 10-Jährigen mobilisiert Schulen in Deutschland

Starnberg. Insgesamt 30.000 Bäume werden Schüler in ganz Deutschland für den Klimaschutz pflanzen. Anlass für die breit angelegte Aktion der Schülerinitiative „Plant for the Planet“ ist der Tag des Baumes am 25. April 2008. Schulklassen werden an über 100 Orten in der Bundesrepublik zusammen mit den örtlichen Forstverwaltungen Pflanztage veranstalten, teilte die Initiative „Plant for the Planet“ mit. Wenn die Bäume ausgewachsen sind, soll jeder etwa drei Tonnen des Treibhausgases Kohlendioxid der Atmosphäre entziehen.

In Deutschland wurde die Initiative „Plant for the Planet“ vor einem Jahr von dem heute 10-jährigen Schüler Felix Finkbeiner aus Starnberg ins Leben gerufen. Schirmherr ist der ehemalige deutsche Umweltminister und langjährige Direktor des UNO-Umweltprogramms Prof. Klaus Töpfer. Die Idee stammt von der Kenianischen Friedensnobelpreisträgerin und Umweltaktivistin Prof. Wangari Maathai.

„Unsere Aktion zeigt, dass auch Kinder und Jugendliche etwas für den Klimaschutz tun können“, betont der Schüler Felix Finkbeiner. Er hat sich zum Ziel gesetzt, zusammen mit seinen Mitschülern bis 2009 insgesamt eine Million Bäume zu pflanzen. Hauptsponsor von Plant for the Planet ist der Automobilhersteller Toyota, der sich seit Jahren weltweit in Aufforstungsprojekten engagiert. Mehr als 100 Toyota-Händler unterstützen die bundesweite Pflanzaktion der Schüler.
Al Gores „Eine unbequeme Wahrheit“ wird Schulbuch

Plant for the Planet versendet 12.000 Bücher zur Klimakrise

Starnberg. Die Schülerinitiative „Plant for the Planet“ will dafür sorgen, dass Klimaschutz auch für Kinder und Jugendliche zu einem zentralen Thema wird. Daher hat sie nicht nur eine spektakuläre Pflanzaktion organisiert, bei der demnächst von Schülern über 30.000 Bäume aus Anlass des Tags des Baumes (25. April) in Deutschland gesetzt werden, sondern verschickt – in Zusammenarbeit mit den Kultus- und Umweltministerien – in den nächsten Tagen über 12.000 Bücher zur Klimakrise an alle Schulen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hamburg. Es handelt sich dabei um den Faktenband „Eine unbequeme Wahrheit“ zu dem Oscar-gekrönten Film des amerikanischen Friedensnobelpreisträgers Al Gore und um das Buch „Der Mann der Bäume pflanzte“ von Jean Giono.

Die Schülerinitiative „Plant for the Planet“, die vor einem Jahr von dem heute 10-jährigen Starnberger Schüler Felix Finkbeiner gegründet wurde, hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2009 eine Million Bäume für den Klimaschutz zu pflanzen. Sie lädt alle Schüler, Lehrer und Eltern in Deutschland ein, dabei mitzuhelfen. Mit ihrer Initiative wollen die Schüler nicht nur dafür sorgen, dass mehr Bäume das Treibhausgas Kohlendioxid aus der Atmosphäre entziehen, sondern auch ihren Mitschülern Anstöße geben zum Nachdenken und Diskutieren über globale Zusammenhänge. Dafür die Bücher für die Schüler. „Sobald wir auch Sponsoren in den anderen Bundesländern gefunden haben,“ so Felix, „sollen diese Bücher an alle Schulen. Die nächsten Länder sind Bayern und in Nordrhein-Westfalen. Jeder Schüler muss über die Klimakrise und seine Zukunft Bescheid wissen.“

Felix weiter: „Nach dem Lesen der Bücher fragt man sich: Gehört unser Himmel wirklich zu zwei Drittel den Industrieländern? Hat nicht jeder Mensch das gleiche Recht die Umwelt zu nutzen, egal ob er in Afrika, Europa oder USA lebt? Wenn alle Schüler weltweit zusammenarbeiten, können wir einerseits CO2 sparen und für das CO2, das wir nicht sparen können, pflanzen wir Bäume. Die wichtigsten Bäume sind. die, wie wir in den Köpfen pflanzen.“ Die Bücherspende wird unterstützt von den beiden Verlagen Riemann und Sanssouci/ Hanser, die die Bücher zu reinen Druckkosten bereitstellen. Der Automobilhersteller Toyota finanziert zusätzliches Informationsmaterial, Hermes Paketservice übernimmt den Versand in alle Schulen. Die Global Marshall Plan Foundation unterstützt die Schüler bei der Organisation.

Die Schülerinitiative „Plant for the Planet“ ist Teil der UN-Kampagne „The Billion Tree Campaign“, die weltweit bereits zwei Milliarden Bäume gepflanzt hat. Diese Kampagne geht auf die Anregung der Kenianischen Friedensnobelpreisträgerin Wangari Maathai zurück. Schirmherr von „Plant for the Planet“ ist der langjährige Direktor des UN-Umweltprogramms und ehemalige deutsche Umweltminister Prof. Klaus Töpfer.

Journalisten können von „Plant for the Planet“ kostenlose Rezensionsexemplare der beiden Bücher von Al Gore und Jean Giono erhalten. Bitte senden Sie ein E-Mail mit Ihrer Redaktionsanschrift an info@plant-for-the-planet.org.

Weitere Informationen:

Plant for the Planet – Aktionsbüro Tag des Baumes
c/o Science&Media
Dr. Markus Bernards
Betastr. 9A, 85774 München-Unterföhring
Tel: 089-20 80 57-14, Fax: 089-20 80 57-01
E-Mail: markus.bernards@scienceundmedia.de

oder

Felix Finkbeiner
info@plant-for-the-planet.org

Weitere Informationen:
www.plant-for-the-planet.org

Kommentieren ist momentan nicht möglich.