Leitungswasser „Züriwasser“ statt Mineralwasser. Nicht nur für den guten Zweck.

www.ulimaier.de

Mineralwasser ist nicht immer das beste Wasser. Hahnenwasser, wie das Leitungswasser in der Schweiz genannt wird ist mindestens ebenso gut. Und dies will nun eine Initiative in der Schweiz zeigen. Eigens dafür hat sich ein gemeinnütziger Verein in Zürich gegründet. 65 Gastronomiebetriebe hat der Verein „ZH20 drink & donate“schon gewonnen und er wird von den Gastronomen tatkräftig unterstützt. Sie bieten den Gästen gutes Leitungswasser „Züriwasser“ in Halbliterkaraffen zu drei Franken an, von denen ein Franken sogar noch in die Trinkwasserversorgung in Entwicklungsländern fließt.Das Hahnenwasser hat in der Schweiz einen guten Ruf, welcher bei uns in Deutschland noch negiert wird. Die Verbraucher zahlen lieber und schleppen noch gern. Hier an diesem Beispiel sieht man, wie gut Marketing funktionieren kann.

Der Verein „ZH20 drink & donate“ will so das Bewusstsein für den sorgsamen Umgang mit dem kostbaren Gut Wasser schärfen.

Dies können wir als uqw-Team  nur unterstützen und würden gerne Ihre Meinung zu dieser Kampagne hören.

Michael Spitzenberger von uqw freut sich von Ihnen zu hören.


Kommentieren ist momentan nicht möglich.