zur Website von Die Kunst zu Leben

Das Flowform Phänomen

Das Flowform PhänomenUnsere Wasserqualität wird immer mehr zu einem überlebenswichtigen Thema unserer Zeit.
Einen wichtigen Beitrag dazu leistet das ultimative Werk zur Dokumentation von „Flowforms“. Jeder Einzelne kann zur Verbesserung der Wasserqualität beitragen, – mit Hilfe der von John Wilkes entwickelten, und in jahrelanger Forschungsarbeit verfeinerten Flowformkaskaden. Darüber hinaus sind diese Wasserskulpturen ein ebenso schöner wie nützlicher Blickfang in jedem Garten. Je mehr Akzeptanz und Verbreitung sie finden, desto größer ist auch die Chance, dass diese Technik in größerem Maßstab Anwendung findet, auch im Hinblick auf die fortschreitende Verbauung von natürlichen Flußläufen zur Energiegewinnung.
Das Wirkprinzip ist eine revitalisierende und energetisierende rhythmische Mehrfachverwirbelung in Form einer Lemniskate ( liegenden acht ).Flowforms Wasserbelebung, Wasservitalisierung
A. John Wilkes studierte Bildhauerei am Royal College of Art. Durch seine Bekanntschaft mit Georg Adams und Theodor Schwenk kam er zur Strömungswissenschaft.
Er verband sein Können auf dem Gebiet des Plastizierens mit dem Wissen über Stömungsverhältnisse und begann Flowforms ( dt. Wirbelschalen ) zu entwickeln.
Zahlreiche Abbildungen und Skizzen kennzeichnen diese wunderschön illustrierte Werk.

Wasserbelebung, Wasserenergetisierung, Wasservitalisierung

Besonders geeignet für Landschaftsarchitekten, Landschaftsgärtner, Biologen, Wasserforscher und alle, die um eine naturnahe Verbesserung der Wasserqualität bemüht sind.

Zu beziehen über www.flowforms.de für 36,00 incl. Versand und 7% MwSt innerhalb der BRD

Kommentieren ist momentan nicht möglich.